Stern LogoSG Stern Kaulsdorf - Faustball

facebookbtfbdfblmail

  • osloer2013

Saisonabschluss geglückt

SG Stern Kaulsdorf - TV Jahn Schneverdingen (1:3)

In der ersten Partie des Tages trafen wir auf die Gastgeberinnen dieses Spieltages.

Gleich zu Beginn gelang es uns souverän die Führung zu behaupten, unser Spiel ruhig aufzubauen und erfolgreich aus dem  Rückschlag zu punkten, sodass wir diesen Satz mit 11:6 auf unserem Konto verbuchen konnten. 

Der zweite Satz wiederum startete deutlich ausgeglichener, dennoch konnten wir uns mit 8:6 um zwei Bälle absetzen. Etwas unter Druck gesetzt entschieden sich die Schneverdingerinnen zum Wechsel sowohl in der Abwehr als auch im Zuspiel. Unsere Gegnerinnen wateten nun mit druckvolleren Angriffen auf und unser kleiner Vorsprung schmolz dahin. Durch einige Abstimmungsfehler und aufkeimende Unruhe mussten wir uns in diesem Satz leider knapp mit 11:13 geschlagen geben. 

Im folgenden Satz fehlte uns das ruhige und souveräne Auftreten vom Spielbeginn sodass unsere Gegnerinnen schnell die Oberhand gewannen. Durch einige Eigenfehler und weitere Fehler in der Abstimmung bei den Kurzen verloren wir den Satz leider deutlich mit 11:6.

Im vierten Satz konnte uns leider auch kein Perosnal- und Aufstellungswechsel mehr helfen, wir fanden nicht in den Satz und mussten uns auch hier deutlich geschlagen geben. 

SG Stern Kaulsdorf - TSV Bardowick (3:2)

Nach einer kurzen Verschnaufpause starteten wir mit neuer Motivation in die zweite Partie des Tages und unser letztes Spiel in dieser durchwachsenen Saison. Gleich zu Beginn liefen wir einem Rückstand hinterher, den wir allerdings beim Stand von 5:5 wieder aufholen konnten. Es fehlte jedoch der entscheidende Biss, um sich schlussendlich abzusetzen und der erste Satz endete 8:11 für Bardowick. 

Der nächste Satz startete deutlich ausgeglichener und entwickelte sich zu einem ausgeglichenen Kopf an Kopf Rennen. Leider streuten wir einige Eigenfehler mehr als unsere Kontrahentinnen ein und mussten uns mit 10:12 knapp geschlagen geben.

Dennoch wollten wir uns nicht entmutigen lassen, wechselten noch einmal die Aufstellung, was dieses Mal sehr vielversprechend war. Gleichzeitig ließ auch der Druck auf Bardowicker Seite nach, wir konnten die kurzen Bälle gut erlaufen und auch das gelegentliche Ausspielen von Ani bereitete uns keine Probleme. Es gelang uns endlich saubere Spielzüge aufzubauen, aus der Angabe rauszukommen und zu punkten. Verdient konnten wir uns damit den dritten Satz mit 11:7 sichern.

Mit diesem neu gewonnen Selbstvertrauen starten wir auch in die Sätze vier und fünf, wir wollten diese Saison definitiv mit einem Sieg beenden. Unbeirrt konnten wir nun unser Spiel durchsetzen und die letzen beiden Sätze  ähnlich wie im dritten zu unseren Gunsten entscheiden. Somit beenden wir diese Saison auf dem 6. Tabellenplatz. 

Drucken