Stern LogoSG Stern Kaulsdorf - Faustball

facebookbtfbdfblmail

Auswärtswochenende Teil 1: Damen Bundesliga

dfbl logoZur Freude der zu schrubbenden Kilometer stand den Kaulsdorfer Damen ein Auswärtswochenende bevor. Beginnen sollte unsere Reise und die Punktejagd beim bisherige Tabellenführer Brettorf. Nachdem sich der Gastgeber und der direkte Verfolger aus Moslesfehn bereits über fünf Sätze duellierten, durften nun auch wir ins Spielgeschehen mit eingreifen.

 

Stern Kaulsdorf : SV Moslesfehn  2:3

Im ersten Satz erwischten die Kaulsdorfer einen Start nach Maß und konnten sich deutlich absetzten. Davon wach gerüttelt begannen nun aber auch die Mossis immer besser die Lücken zu finden und holten auf. Dennoch konnte der erste Satz mit 11:8 für uns verbucht werden. Der zweite Satz bot ein ganz anderes Bild. Im  Angriff wurde zu fehlerhaft agiert und der Gegner somit stark gespielt. Entsprechend endete dieser Satz mit 11:6 für Moslesfehn. Ab dem dritten Satz begegneten sich nun beide Teams auf Augenhöhe. Jeder Ball war hart umkämpft und diverse sehenswerte Punkte wurden gefeiert. Logische Folge - man teilte sich die Sätze. Während der dritte Satz noch mit 13:11 an die Mossis ging, erspielten wir uns den vierten mit 11:7. Dem entscheidende Satz sollte es an Spannung nicht fehlen. Keine der beiden Teams konnte sich deutlich abheben. Letztendlich waren es nur Nuancen, die ausschlaggebend waren und immer wieder kleine Unkonzentriertheiten die uns den Anschluss gekostet haben. Im fünften Satz mussten wir uns mit 11:8 geschlagen geben.

Die Enttäuschung war groß, da wieder ein sehr gutes Spiel gezeigt wurde, in welchem wir uns nicht belohnen konnten.

Dennoch - keine Zeit für lange Gesichter, denn der Gastgeber wartete noch auf uns.

Stern Kaulsdorf : TV Brettorf  2:3

 Zu Spielbeginn saß die Enttäuschung noch tief in den Knochen und man hat den Start in die Partie etwas verpennt. Mit 11:6 war der erste Satz schnell vorbei. Auch im zweiten Satz fand der Schlendrian noch zu oft den Weg in unsere Reihen, aber durch die hohe Eigenfehlerquote der Heimmannschaft gelang es uns, den Satz mit 11:7 für uns zu entscheiden. Wie im Spiel zuvor entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch zweier siegeswilliger Teams. Und wieder konnte sich keiner von beiden einen entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. Starke Aktionen und sehenswerte Spielzüge, gepaart mit großem Kampf zeichneten das Spiel aus. Folgerichtig gab es auch hier wieder eine Satzteilung - Satz drei endete 11:7 für Brettorf und Satz vier 11:9 für Kaulsdorf. Somit musste zum dritten Mal an diesem Tag der entscheidende fünfte Satz her. Leider erwischten wir einen klassischen Fehlstart und liefen stets einem Rückstand hinterher. Die Brettorfer fanden immer wieder die Lücke in unseren Reihen und unnötige Schlagfehler besiegelten die zweite Niederlage.

Nach zweimaligem harten Kampf und Aufopferung blieb die Belohnung abermals aus, die Enttäuschung war entsprechend groß. Doch am morgigen Sonntag haben wir die nächste Chance uns endlich die nächsten Punkte zu sichern, zu Gast beim MTV Hammah treffen wir zudem auf den TV Jahn Schneverdingen. Die Punktejagd geht weiter…

Drucken