Stern LogoSG Stern Kaulsdorf - Faustball

facebookbtfbdfblmail

Spielbericht der Männer vom 24.06.2017

dfbl logoAm einem bewölktem und windigen Tag trafen die Kaulsdorfer Sterne auf den Tabellen Letzten Gnutz und bis dato den noch Tabellen zweiten Vfk Berlin.

Um 13 Uhr ging das erste Spiel los. Die Sterne hatten die erste Angabe und es gab auch gleich den ersten Punkt.

 

Der Gegner, Gnutz, nicht in Stammbesetzung gab uns durch zwei Angabenfehler einen kleinen Vorsprung auf 3:0. Jedoch konnte man den nicht halten, durch zwei Eigenfehler und einem dritten eingeschenkten. Ausgleich! Man konnte sich nicht gleich absetzten und das eigene Spiel dem Gegner "aufdrücken". Mit einigen gelungenen Aktionen bei der Abwehr ( Ricardo Höfer, Benjamin Fiedler, Paskal Jänicke) und den zugestellten Bällen, ließ sich nicht jeder Ball verwandeln. Einerseits machten die windigen Bedingungen es nicht durchgehend leicht zu punkten, andererseits waren Eigenfehler auch ein Punkt an der Tagesordnung.

Mit der Konstellation Basti / Hannes im Angriff, übernahm Basti die Angaben und Hannes den Rückschlag. Wie zu Beginn, bei fast jedem Spieltag startete auch hier die Kaulsdorfer Mannschaft eher ermüdend. Mit einem 11:7 holte man den ersten Satz.  

 

Im zweiten Satz lief alles besser. Mit nur einem Eigenfehler und zwei vom Gegner geschlagenen Bällen, nahm man diesen Satz dankend an.(11:3) Jedoch war im nächsten wieder der Wurm drin und man konnte die Konstante einfach nicht aufrecht erhalten. Er endete dennoch zu Gunsten für uns, mit 11:8.

 

SG Stern Kaulsdorf : VfK  (1:3)

Das Auswärtsderby gegen den Vfk startete gewinnbringend. Denn zuvor hatte der Vfk sich ein 5-Satz-Spiel gegen den SV Fehrbellin geliefert.
Es ging nunmehr gegen den Tabellen zweiten. Das Ziel auch gegen diese Mannschaft 2 Punkte holen.
Zu Anfang sah es genau danach aus - leichte Startschwierigkeiten aber auch ein starker Gegner machten es uns nicht leicht den ersten mit 11:9 zu gewinnen.  Doch mitten im letzten Drittel des zweiten Satzes (10:8 für VfK), nach dem erfolgtem Punkt, konnte ich selbst noch aus dem Augenwinkel erkennen das Angreifer Hannes zurück zus einer Position gehen wollte und im nächsten Moment humpelnd zu Boden ging.

Da war es auch schon geschehen - umgeknickt - Und nun stand die Kaulsdorfer Mannschaft nur noch zu viert auf dem Spielfeld. Die Positionen neu verteilt Benni vorne zur Unterstützung. Paskal und Ricardo hinten, Basti auf Angriff. Eine Angabe und ein verwandelter Punkt brachten den 10 zu 10 Ausgleich!  Jedoch kam zweimal der VfK zum Punkt und konnte so den Satzausgleich erreichen.


Die letzten beiden Sätze verliefen weitestgehend wenn man es so nennen möchte - spielerisch für den Gegner von der Hand.
Die vier vom Feld versuchten alles mögliche, doch waren die Räume die von allen Positionen abgedeckt werden mussten, meist zu groß und so für den Gegner ein leichtes diesen in einen Punkt zu verwandeln.

Fazit:
Am Ende des Tages überholte der Vfk die Sterne und sichert sich somit den Tabellenplatz 1.


Wir wünschen Hannes alles Gute und eine schnelle Genesung!

Drucken E-Mail