Stern LogoSG Stern Kaulsdorf - Faustball

facebookbtfbdfblmail

  • osloer2013

DM45 Heidenau - Triple DAHOAM

 geschrieben vom "Auswanderer" & Sterne Fan Andreas Kretschmann, Kafountine - Senegal

Deutscher Meister M45 - Halle 2017

Der Heidenauer SSV wurde am 7./8.04.2017 Deutscher Hallenmeister der Jungsenioren. Diese Mannschaft ist seit ihrem ersten Auftreten in der Halle (M45), seit ca. 20 Spielen ungeschlagen. Trotz Heimmeisterschaft (viel Sonderaufregung!) schaffte sie es mal wieder zuzuschlagen und das dritte mal in Folge Deutscher Meister auf dem Parkett zu werden.

Zusammengestellt hatte sich die Mannschaft aus Ostdeutschland, aus einem Mix von Spielern, die sich alle fast 35 Jahre kennen und aus fünf verschiedenen Heimatvereinen kommen, fast von selbst.

Große Hilfe waren dabei die alten Hasen und ihre Spürnasen, Torsten und Bernd Martin mit dem Wissen darum, wie sich der Ball dreht.

Bei der nun größten Aufgabe eine Heimmeisterschaft auszurichten und dabei zeitgleich zu gewinnen wurden alle Ressourcen ausgeschöpft, um ein möglichst erfolgreiches Faustballwochenende zu bestreiten.

Große Unterstützung vom ganzen Verein! Tolle Faustball-Athmosphäre! 200 Zuschauer mit Rasseln und Trompeten feuerten die Heimmannschaft an.

Diese kennt sich von unzähligen Trainingslagern, vom Pionierpokal über den Werner Seelenbinder Pokal, der Sportschule Rerik (dazu Horst Tillner im Wortlaut: "...hatt sich ja gelohnt, die ganze trainiererei...", sowie DDR-Meisterschaften und DDR Juniorenauswahl. Letztlich spielte der Stamm seit der jüngsten Jugend gemeinsam in 2 Vereinen, der SG Heidenau sowie Lok "ES" Berlin. Sie trafen sich regelmäßig und es wurde eine lange Faustballfreundschaft gegründet, die nun Ihren Höhepunkt bei dem dritten Deutschen Meister in Folge hat.

Die Gast Mannschaften mussten weit aus dem Westen anreisen, um dann tief im Osten klare Niederlagen einzufahren. Kein Spiel war knapp - spannend war es allemal!
Die Mannschaft war zusammengeschweißt bis auf den vierten Auswechselspieler - alle nur ein Ziel, gemeinsam die Serie ungeschlagen halten und Mama und Papa Martin, glücklich die Halle verlassen zu sehen.
Beides ist gelungen! Unzählige Tränen sind geflossen, Arm in Arm bis tief in die Nacht gefeiert (mit dem Finalgegner Rosenheim, bezeichnend für diese Veranstaltungen). Unglaubliche Szenen spielten sich ab, es war einfach nur unglaublich toll und das mit all den alten Freunden.

Ich möchte mich für die Gastfreundschaft bedanken, komme gerne wieder, nur leider ist nicht jedes Jahr Heim DM ;-)

Vielen Dank an alle Beteiligte, es war super spitzen Klasse.

Andreas Kretschmann

 

Drucken E-Mail